EU-Datenschutz-Grundverordnung

Was tun bei Datenpannen?

Gründe für mögliche Datenpannen gibt es viele, vom Hackerangriff bis hin zum gestohlenen Laptop. Könnte der Schutz nicht mehr gegeben sein, ist das unverzüglich und möglichst binnen 72 Stunden der Datenschutzaufsichtsbehörde des betreffenden Bundeslandes zu melden. In der Meldung muss unter anderem der Vorfall, die Zahl der betroffenen Personen und die Art der gefährdeten Daten (bspw. Adressdaten oder Kontodaten) genannt werden.