Für gasbetriebene Kraftfahrzeuge schreibt der Gesetzgeber in regelmäßigen Abständen eine Untersuchung der Gasanlage vor. Die Prüfingenieure der FSP führen die wiederkehrende Gasanlagenprüfung (GWP) durch. Viele unserer Prüfingenieure können zudem Gassystembauprüfungen (GSP), Gasanlagenprüfungen (GAP) und Gasanlagenprüfungen an bewohnbaren Freizeitfahrzeugen nach DIN/EN 1949 G607 vornehmen. Dabei überprüfen die Experten den Zustand der Gasanlage, die vorgeschriebene Befestigung und den Einbau der Einzelkomponenten sowie die Dichtheit.

 

Betriebssicherheitsverordnung (ehemals UVV)

Sicherheit geht vor! Deshalb unterliegen gewerbliche Fahrzeuge den Vorschriften der Betriebssicherheitsverordnung.

Wenn Sie an Ihrem Fahrzeug Anbauten, Umbauten und Änderungen vorgenommen haben, begutachten und dokumentieren die FSP-Prüfingenieure die Veränderungen nach § 19 (3) StVZO in einer Änderungsabnahmebescheinigung. Eine Änderungsabnahme ist auch erforderlich bei der Umrüstung auf andere Räder oder Reifen, dem Anbau einer Anhängezugvorrichtung und Veränderungen am Fahrwerk – z. B. einer Tieferlegung.

FSP-Prüfingenieure sind berechtigt, Oldtimergutachten gemäß § 23 StVZO zur Erlangung einer H-Zulassung durchzuführen. Bei positiver Begutachtung profitieren Sie als Halter von finanziellen Vorteilen durch verminderte Unterhaltskosten (pauschale Kfz-Steuer).

Die Hauptuntersuchung (HU) ist in der Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO) vom Gesetzgeber als Pflicht vorgeschrieben. Die FSP ist vom Gesetzgeber ermächtigt, Ihre Hauptuntersuchung abzunehmen und führt die Untersuchung mit höchstem Qualitätsanspruch durch.