FSP/TÜV Rheinland erhält zum sechsten Mal den Pokal der Messe Stuttgart für gelungenen Messeauftritt.

Über 90.000 Liebhaber, Sammler und Händler klassischer Fahrzeuge besuchten vom 07. bis 10. März die Retro Classic Messe in Stuttgart, um die zahlreichen Exponate zu bestaunen oder zu kaufen. Unser FSP Oldtimer Fachbereich, bestehend aus Fabian Ebrecht und Sebastian Hoffmann, lieferte als Zuschauer-Magneten der diesjährigen Messeeinen Bugatti Chiron. Unter dem Standmotto: „90 Jahre Fahrkultur“ zeigten sie an zwei Ausstellungsfahrzeugen des Fabrikats „Bugatti“ wie sich die Beschaffenheit der Fahrzeuge über die Jahre gewandelt hat. Der historische Typ 28 Bugatti als erster Achtzylinder, demonstriert den klaren Gegensatz zu dem modernen Bugatti Chiron, der eine hohe elektronische Komplexität aufweist. Das erfordert sowohl in der Fahrzeugbewertung, als auch in der Begutachtung eine andere Herangehensweise, die eine umfassende Fachexpertise voraussetzt. „Als Leiter des Fachbereichs geben wir unsere Fachexpertise in Form von Schulungen an unsere FSP Partner weiter“, so Hoffmann.

Pokal für gelungenes Messekonzept

Für das gelungene Messekonzept samt den ausgestellten Fahrzeugraritäten verlieh die Messe Stuttgart unserem Team den Pokal - und das bereits zum sechsten Mal. Im vergangenen Jahr haben wir mit dem Thema der forensischen Fahrzeuguntersuchungen zur Originalitätsbestimmung bereits den Pokal gewonnen. Forensische Untersuchungen wie Röntgenverfahren werden bei der wachsenden Zahl an gefälschten Fahrzeugen immer bedeutender. Der Fälscher Markt ist sehr lukrativ und die Methoden für Nachbauten sehr professionell, so dass Plagiate auf den ersten Blick nicht sofort erkennbar sind. Aus diesem Grund hat unser Oldtimerteam das Verfahren der Forensik ins Leben gerufen, um einen einwandfreien Originalitätsnachweis liefern zu können.

nach oben