Digitaler Wandel im Mietwagenmarkt: FSP/TÜV Rheinland & Volkswagen Financial Services Rent-a-Car

„Mehr Transparenz und eine bessere Servicequalität“ – das versprechen sich Marcel Schütte und Sven Liebold, beide Fachmitarbeiter VW FS Rent-a-Car, von der Umsetzung des Pilotprojekts an den vier Berliner VW FS Rent-a-Car Teststationen. Bisher wurde der Fahrzeugzustand bei Anmietung und Rückgabe der Fahrzeuge manuell erfasst sowie Schäden pauschal dem Kunden in Rechnung gestellt und über das Autohaus abgewickelt. In Zukunft soll der Teilprozess digital mithilfe der FSP/TÜV Rheinland Software abgebildet werden. „Schäden werden durch unsere Software digital erfasst, in kürzester Zeit kalkuliert und die Schadenshöhe an VW FS und deren Mietstation übermittelt“ so Nico Kuchta, Vertriebsmanager FSP Leitung und Service GmbH. Dem Kunden wird durch Hinzunahme eines unabhängigen Gutachters eine bessere, validere Servicequalität geboten. „Das verkürzt die Wartezeit unserer Kunden und ermöglicht eine unabhängige Reparaturkalkulation, die der Kunde auch nachvollziehen kann“, entgegnet Sven Liebold.

 

Am 30. Januar war der Projektauftakt in der Berliner VW FS Rent-a-Car Mietstation in der Wittestraße, bei der die rund 30 Vermietrepräsentanten in den Projektablauf und die Hard- und Software eingewiesen wurden.

 

Das Pilotprojekt wurde bereits seit zwei Jahren an drei Stationen mit positivem Ergebnis getestet und wird jetzt für einen finalen Testzeitraum von drei Monaten auf weitere vier Filialen ausgeweitet. Das Ergebnis soll zeigen, in wie weit sich die Kundenservicequalität verbessert und wie die Prozessoptimierung systemisch durch die FSP/TÜV Rheinland zukünftig abgebildet werden kann. „Fokus besteht in der Prozessdigitalisierung und der besseren Datengenerierung“, so Gökhan Sarimehmetoglu, VW FS Rent-a-Car Regionalleiter Ost.

 

VW FS Rent-a-Car Mitarbeiter Radomir Simic ist froh bei dem Projekt dabei zu sein: „ Mit der Projektumsetzung werden Schäden durch den Partner FSP/TÜV Rheinland lückenlos dokumentiert, so dass wir eine positive Kundenresonanz erzeugen werden.“  Bei der Projektumsetzung werden die Vertriebsrepräsentanten durch die Gutachtenzentrale der FSP/TÜV Rheinland begleitet. Die Auswertung des Projekts ist für September vorgesehen. “Digitaler Wandel betrifft auch den Mietwagenmarkt, worauf wir als anerkanntes Gutachtenunternehmen vorbereitet sind und als Dienstleister zur Seite stehen.“, resümiert FSP Gutachter Marcel Kliem.